Bahnhofstr. 45, 86650 Wemding

Montag, Dienstag und Donnerstag: 08:00-13:00 Uhr und 14:00-19:00 Uhr | Mittwoch: 08:00-13:00 Uhr und 14:00-18:00 Uhr | Freitag: 07:00-15:00 Uhr

Unsere Behandlungszeiten
Montag, Dienstag und Donnerstag:

08:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 19:00 Uhr

Mittwoch:

08:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 19:00 Uhr

Freitag:

07:00 – 15:00 Uhr

Zusätzliche Termine auf Anfrage

Sollten Sie erstmals unsere Praxis aufsuchen, können Sie den Praxis-Fragebogen herunterladen, ausfüllen und zum Termin mitbringen.

Einmal pro Monat behandeln wir Sie auch am Samstag von 08:00 – 13:00 Uhr.
An Feiertagen ist die Praxis geschlossen.

Notfall

Auch außerhalb der Sprechzeiten im Notfall oder wenn Sie unter starken Schmerzen leiden, sind wir für Sie da!

Rufen Sie uns bitte an: 09092 - 966107

Weitere Möglichkeiten:

Anruf

Neuigkeiten
aus der Zahnmedizin

Zähneknirschen: Ursachen und Behandlung von Bruxismus

Zähneknirschen, auch bekannt als Bruxismus, ist ein häufiges Phänomen, das oft unbeachtet bleibt, aber ernsthafte Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben kann. Bei Bruxismus pressen oder reiben Menschen unbewusst ihre Zähne zusammen, was zu Beschädigungen der Zähne, des Kiefers und sogar zu Kopf- und Nackenschmerzen führen kann. Doch was sind die Ursachen und wie kann Bruxismus behandelt werden?

Diese Ursachen führen zu Bruxismus
Die genauen Ursachen von Bruxismus können vielfältig sein. Stress und Angst gelten als häufige Auslöser für nächtliches Zähneknirschen, während eine falsche Bissstellung oder eine abnorme Zahnentwicklung ebenfalls eine Rolle spielen können. Auch bestimmte Medikamente, Schlafstörungen und andere zugrundeliegende medizinische Probleme können Bruxismus begünstigen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
Die Behandlung von Bruxismus hängt von der zugrunde liegenden Ursache und der Schwere des Zustands ab. In vielen Fällen können Stressmanagement und Entspannungstechniken wie Meditation oder Atemübungen helfen, die Symptome zu lindern. Zahnärztliche Maßnahmen wie die Anpassung einer Aufbissschiene können dabei helfen, die Zähne vor weiteren Schäden zu schützen und den Druck auf den Kiefer zu reduzieren. In einigen Fällen kann auch die Anpassung der Bisslage durch Zahnschleifen oder kieferorthopädische Maßnahmen erforderlich sein.

Fazit: bei Zähneknirschen Zahnarzt aufsuchen
Bruxismus ist ein weit verbreitetes Problem, das ernsthafte Auswirkungen auf die Mundgesundheit haben kann. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung sind wichtig, um Schäden an Zähnen und Kiefer zu vermeiden. Bei anhaltendem Zähneknirschen ist es ratsam, einen Zahnarzt aufzusuchen, um die bestmögliche Behandlung zu erhalten und langfristige Komplikationen zu vermeiden.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne bei jedem Anliegen weiter! Rufen Sie uns hierzu einfach an.